News


September 15, 2017


Quanto unterstützte die Westfalen Weser Netz GmbH bei der Auswahl eines neuen Dienstleisters und der Transition. Das Ergebnis; mit Go Live waren nahezu alle Anlagen umgebaut und eine Bilanzierung wie im Quellsystem möglich.

Die Herausforderung

Durch den Verkauf der E.ON Westfalen Weser Netz GmbH mussten die energiewirtschaftlichen Prozesse an die kommunalisierte Westfalen Weser Netz GmbH (WWN) übertragen bzw. in einem ersten Schritt ein neuer Dienstleister ausgewählt werden.

Als Netzbetreiber hat sich die WWN zum Ziel gemacht in den Bundesländern Nordrhein-Westphalen und Niedersachsen in über 100 Städten und Gemeinden, ein effizientes und zukunftssicheres Strom-, Gas-, und Wassernetz, unabhängig und als Partner der Kommunen und Stadtwerke bereitzustellen und zu betreiben.

Zum erfolgreichen Verlauf des größten Transitionsprojektes der Geschichte der WWE Gruppe, zu der die WWN gehört, konnte Quanto mit seinem fundierten energiewirtschaftlichen Wissen, tiefen Carveout- und Prozessmanagementerfahrungen und ausreichenden sowie flexiblen Ressourcen beitragen.

Die Lösung

Zunächst wurden ca. 100.000 Zählpunkte im Nebengeschäft überführt. Mit den Erfahrungen dieser Transition wurde dann die wesentlich Größere des Hauptgeschäftes umgesetzt. Hier wurden 700.000 Zählpunkte im Bereich Strom und 100.000 Zählpunkte im Bereich Gas, sowie 600 Prozesse überführt.

Nachhaltiges Einsparpotential konnte durch die fachliche Konzeption und Vorbereitung der Ausschreibung des Dienstleisters, die als eine der größten europaweiten Ausschreibungen in Deutschland galt, sowie den funktionalen Aufbau des Lastenheftes, verzeichnet werden. Ein weiterer Erfolgsfaktor war die konsequente Projektsteuerung, durch den Einsatz standardisierter Methoden. Auf diese Weise konnte der Prozess immer wieder situationsbedingt angepasst, weiterentwickelt und zum Erfolg geführt werden.

Das Ergebnis

Gemeinsam mit ca. 200 Kollegen der WWN, aus sämtlichen Fachbereichen sowie weiteren Partnern konnte die Transition planmäßig in einem Projektzeitraum von 2 Jahren umgesetzt werden.

Es konnte eine dauerhafte Kostenreduzierung bei gleichbleibender Qualität durch die Transition zum neuen Dienstleister erreicht werden. Die Erwartungen wurden erheblich übertroffen, denn die Produktionsreife konnte bereits vor dem geplanten Go Live realisiert, die Migration und der Systemaufbau während der Downtime reibungslos durchgeführt und der Go Live ohne jegliche Komplikationen durchgeführt werden. Ab dem ersten Tag waren dann nahezu alle Anlagen umgebaut und eine Bilanzierung wie im Quellsystem möglich.

Detlef Gieselmann, Geschäftsbereichsleiter Unternehmensentwicklung und Projektleiter der WWN, sagt: „Die Quanto AG weiß genau was Sie tut, Sie kennt die Branche wie Ihre eigene Westentasche. Ich habe in meiner bisherigen Karriere keine andere Beratung erlebt, die so kompetent im Sinne des Kunden denkt und handelt. Quanto integriert sich lautlos im Unternehmen und erarbeitet zielstrebig und zuverlässig gemeinsam mit dem gesamten Projektteam vor Ort die geforderten Ergebnisse. In kritischen Projektphasen hat Quanto immer wieder dazu beigetragen, dass tragfähige Lösungen gefunden wurden.“

Back to top